diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Ausbildung im Elektrotechnik Bereich
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 26.05.2016, 15:30
MOMA2 MOMA2 ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 18.12.2010
Beiträge: 67
Eventuell hilfreich

http://komnet.nrw.de/ccnxtg/frame/cc...d=DE&did=13700
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 24.06.2016, 20:25
jokari jokari ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 184
Zitat:
Zitat von Mac
Wenn ich mal den gesunden Menschenverstand (GMV) anwende, würde ich als Elektriker manchmal sogar eine nicht leitende Holzleiter einer leitenden Alu-Leiter vorziehen.

genau soh schaut es doch aus....

in A gibt es Pruefsiegel fÜr Holzleiern....


ein mountainbike alu rahmen wird mit der Zeit bruechig...prinzipiell nach 5 Jahren = Abfall
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 25.06.2016, 15:49
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.179
Hallo jokari!
Zitat:
ein mountainbike alu rahmen wird mit der Zeit bruechig...prinzipiell nach 5 Jahren = Abfall
Dem möchte ich ganz entschieden widersprechen!
Klar gibt es herstellungsbedingte Fehler, speziell beim Abkühlen und entspannen, das gilt aber auch für Holz-, Bambus-, Stahl-, Titanium-, Carbon-Rahmen und sonstigen Rahmenmaterialien.
Ja, ich weiß wovon ich rede.
Mein "alter" Gaul aus Alu hat nun knappe 50tkm in 14 Jahren runter, der neue mittlerweile auch schon bald 2tkm in wenigen Monaten. Die anderen beiden alten Räder aus Stahl hatten auch jeweils ca. 25-30tkm runter, ohne Rahmenschäden.

Das gleiche gilt aber auch Leitern, aus Holz, Stahl, Alu oder Kunststoff. Nur das man idR bei Holz eine gewisse Vorwarnzeit hat.
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 25.06.2016, 19:06
jokari jokari ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 184
Zitat:
Zitat von cyclist
Hallo jokari!
Dem möchte ich ganz entschieden widersprechen!
... Die anderen beiden alten Räder aus Stahl hatten auch jeweils ca. 25-30tkm runter, ohne Rahmenschäden..

kommt darauf an, ob du berg-ab viele und gehörige Sprünge auffangen musst oder
täglich nur 10 km auf der Waldautobahn hin und her fährst.

Ich pers. bevorzuge Stahlrahmen, weil diese ewig halten, wenn gescheit verlötet oder verschweisst. Dieser hält auch leicht mal 120 kg auf der Rolle im Wiegetritt aus und bricht nicht gleich zusammen, wie so mancher Carbon oder Alu.


Zitat:
Zitat von cyclist
Das gleiche gilt aber auch Leitern, aus Holz, Stahl, Alu oder Kunststoff. Nur das man idR bei Holz eine gewisse Vorwarnzeit hat.

bei den Holzleitern brechen eher die Metallscharniere vs. Holzsprossen.
Auch steht eine 12er Holzleiter merklich stabiler, vs. lappriger Alu-12 -
ist halt schwerer
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Waschmaschine im Heizungsraum zulässig? sparkie Elektroinstallation 13 19.01.2009 20:46
Leerrohr mit 220V und 12V zulässig ? Fragender Normen VDE BGV und andere 46 10.11.2006 12:20
Abluftgerät im Bad Schutzbereich 1 zulässig? we-he Normen VDE BGV und andere 4 25.09.2006 18:49
Heißgeräte-Einbaustecker noch zulässig? SPS Elektrotechnik-Board 3 09.09.2006 20:44
Ist RCD 500mA noch zulässig paulchen Elektrotechnik-Board 11 17.02.2006 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.