diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Energiesparen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.02.2013, 15:01
NicolasGlatz NicolasGlatz ist offline
Spannungstester
 
Registriert seit: 16.06.2012
Beiträge: 102
Trockner (Kondens / Wärmepumpe)

Hallo zusammen,
da ich in kürze von zuhause ausziehe brauche ich meinen eigenen Trockner.
Waschmaschine habe ich mir bereits herausgesucht.

nun stehe ich vor der Wahl zwischen einem Kondens- bzw. Wärempumpentrockner.

weder der "Fachhandel" noch das Internet konnte mich so recht überzeugen.
in diversen Rezessionen (z.B. Amazon) heißt es, dass Wärmepumpentrockner deutlich länger brauchen, zwar energiesparender sind, dafür nach spätens 5 Jahren Reparaturen fällig sind, auch wenn sich der Kondensator angeblich selbst reinigt.
...

hat hier zufällig von euch jemand Erfahrungen?

angeschaut haben wir uns den Siemens WT44W161 IQ 500 bzw. den WT46W563 IQ 700 wobei letzterer bei Amazon nicht mehr verkauft wird. Grund?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.02.2013, 10:37
IH-Elektriker IH-Elektriker ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 1.018
Wenn es Dir rein um den wirtschaftlichen Aspekt geht, also wann sich der Mehrpreis eines Wärmepumpen-Trockners gegenüber einem normalen Kondenstrockner rein finanziell durch die Energieeinsparung „gerechnet“ hat (ROI) so vergiss neben allen Beispielsrechnungen welche Dir vom Fachhandel oder auch im Netz vorgerechnet werden bitte nicht Dein persönliches „Nutzungsprofil“.

Ich habe Anfang 2009 einen neuen Wäschetrockner gebraucht und stand vor der gleichen Frage….

Als Single läuft bei mir der Trockner im Regelfall im Winter 1x pro Woche am Wochenende, im Sommer wenn ich die Wäsche draussen aufhängen kann auch manchmal einige Wochen überhaupt nicht – nur in seltenen Fällen 2x in der Woche oder öfters. Bei einer 3-Köpfigen Familie wird das deutlich öfters der Fall sein, bei meinen Haus-Mitbewohnern lief der Trockner wie Waschmaschine mindestens 4 bis 5x die Woche wegen entspr. Wäscheanfall.

Ich persönlich bin also ein eher „seltener“ Nutzer – und hatte mir damals einen ROI von über 10 Jahren für einen Wärmetauscher-Trockner errechnet und daraufhin beschlossen mir einen normalen Kondenstrockner zuzzulegen.

Berechnungsgrundlage waren damals bei mir geschätzte 55 Einsätze sowie die daraus resultierende Stromkostendifferenz lt. Datenblättern und der damalige Anschaffungspreis der Geräte. Mit den damaligen Zahlen hat sich der teurere Wärmepumpentrockner (damals fast doppelt so teuer wie ein Kondensmodell) bei meinem persönlichen Nutzungsprofil überhaupt nicht gerechnet.

Eine andere Sache ist das persönliche „Umweltgewissen“ hinsichtlich Energieeinsparung. Manch einem ist das deutlich mehr Wert wie irgendwelche ROI-Zahlen. Wem es um einen möglichst geringen Energieverbrauch geht der kauft entweder gar keinen Trockner (und trocknet alles an der Luft) oder wenn dann nur den allerbsten Wärmepumpentrockner und schert sich nicht um Mehrkosten bei der Investition und eventuellen Reparaturen/Wartungen !

Servus

Dirk
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2013, 22:34
Benutzerbild von timmbo
timmbo timmbo ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 20.02.2013
Beiträge: 7
Ich würde mir bei den heutigen Strompreisen überlegen, ob ich mir einen Trockner anschaffe. Ein Wäscheständer tut genau so gute Dienste. Im Durchschnitt kostet eine Trocknerladung 1,50 € an Strom, rechne Dir mal aus, auf was Du da im Monat kommst.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.02.2013, 06:10
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.742
Moin..

wenn der Wäscheständer ( Winter ) im Wohnraum steht, kommt die Verdunstungs-Energie von der Zentralheizung und die Feuchtigkeit ist in der Wohnung / Mauerwerk..

OW

PS: bei 2-4kWh Verbrauch pro Ladung hast du aber einen teuren Stromtarif
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

Geändert von Oberwelle (21.02.2013 um 07:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.02.2013, 07:53
NicolasGlatz NicolasGlatz ist offline
Spannungstester
 
Registriert seit: 16.06.2012
Beiträge: 102
Also wir haben uns nun für einen Wärmepumpentrockner entschieden.
er ist zwar etwas teurer wie ein normaler Kondenstrockner (die mit der Schublade wo man das Wasser ausleeren muss) dafür spart er aber einiges an Energie ein.
Wenn ich mir überlege, dass der Trockner bei meiner Oma nun schon 15Jahre alt ist, (sollte eigentlich auch solangsam mal erneuert werden) habe ich mich für die neuere Technik entschieden.

im Sommer werden wir selbstverständlich das ein oder andere Wäschestück auf der Leine im Keller, oder auf einer kleinen Balkon-Wäsche-Spinne trocknen.

Aber gerade im Winter mag ich nun keinen Wäscheständer in der Wohnung stehen haben.


sobald das Teil da ist, häng ich mal den SecuTest dran und schau mal was die teile tatsächlich an Energie futtern.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.02.2013, 00:10
Gerhard Gerhard ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Reichshof
Beiträge: 593
Da Siemens Geräte weites gehend mit Bosch Geräten identisch sind würde ich mal hier die Reklamationen zum Wärmepumpentrockner von Bosch durch lesen:

http://de.reclabox.com/firma/875-Rob...ausgerate-GmbH

Denn dort häufen sich Probleme mit den Wärmepumpentrocknern von Bosch.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.02.2013, 07:01
Benutzerbild von langer
langer langer ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Am Rande des Ruhrpotts
Beiträge: 1.459
Zitat:
Zitat von Oberwelle
Moin..

wenn der Wäscheständer ( Winter ) im Wohnraum steht, kommt die Verdunstungs-Energie von der Zentralheizung und die Feuchtigkeit ist in der Wohnung / Mauerwerk..

OW


Oftmals wird aber die Raumluft durch die Heizung sehr trocken, sodass mit Raumluftbefeuchtern gearbeitet wird, die kann man sich dann allerdings sparen.

LG Dirk
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.02.2013, 07:25
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 550
Gibt bestimmt Leute die mich nun auslachen werden aber im Winter hängt meine Wäsche draußen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.02.2013, 10:02
Benutzerbild von Klein-Eli
Klein-Eli Klein-Eli ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: bei Ulm
Beiträge: 430
Zitat:
Zitat von LuckySlevin
Gibt bestimmt Leute die mich nun auslachen werden aber im Winter hängt meine Wäsche draußen.
Meine Frau läst die Wäsche auch "gefriertrocknen", nur wen die Zeit drängt wird elektrisch getrocknet.
__________________
Schöne Grüße
Klein-Eli
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.02.2013, 11:10
drehstrom drehstrom ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 74
So ganz am Rande bemerkt:

Es gibt auch noch Gas-Wäschetrockner
http://www.google.de/imgres?imgurl=h...9QEwBQ&dur=518

Wir haben einen von Miele - der läuft seit Jahren problemlos ...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Das leidige Thema - Trockner/Kühlschrank an einer Dose sebkom@web.de Elektroinstallation 22 28.02.2013 20:20
Waschmaschine und Trockner tutaeks Normen VDE BGV und andere 59 06.06.2012 19:19
Trockner Sven83 Elektrotechnik-Board 14 06.11.2005 19:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.