diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Arbeitssicherheit Arbeitsschutz > Arbeitssicherheit Arbeitsschutz
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 27.01.2017, 16:41
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.518
Hallo,

das kann man machen, wenn man sich ein Denkmal setzen möchte.

Es ist 'wie beim Bund'.

Melden macht frei.

Ich bin die Verantwortung los.

Es gibt Leute, die werden besser bezahlt, als ein Bauingenieur.

------

Interessanterweise legt das Chemiewerk aber sonst peinlich genau Wert darauf,
daß alle Sicherheitsbestimmungen zu 1000 % erfüllt werden.
Selbst beim Ausbaggern für Fundamente für (Laternen-) Masten
benötigt man eine Genehmigung der Werkfeuerwehr.
Sicherheitsschuhe auf dem ganzen Gelände - auch im Verwaltungstrakt.
Jedes Jahr einen (den gleichen) Belehrungsfilm 30 min.



...
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 27.01.2017, 18:39
Benutzerbild von Heili
Heili Heili ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 13.12.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Zitat:
Zitat von Zitteraal
Nicht ganz.....

...Falls Du also auf Grund deiner Qualifikation Missstände erkannt haben müsstest, jedoch nicht reagiert hast bist Du mit dran.

Das nennt man dann "Baueropfer".......

Ich reagiere ja immer und das auch schriftlich. Aber wenn andere meine sie wüssten es besser dann ist man eh "fast" machtlos.
Einen möchte gerne Ing. (nicht elektrotechnisch Art) hat das schon den Job gekostet, weil er meinte kraft seiner Wassersuppe, von mir gesperrte (verblombt und mit Schildern versehen) und als gefährlich eingestufte Maschinen und Geräte zu entplomben, bzw. auf Baustellen zu schicken.
Da bin ich ganz schön in Fahrt gekommen.

Geändert von Heili (27.01.2017 um 19:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 13.02.2017, 02:05
Benutzerbild von 50Hertz
50Hertz 50Hertz ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Dümmerland
Beiträge: 3.547
juristische Details

Einen so langen Tread zu verfolgen gelingt mir nicht.
Man sieht jedoch, dass sich technisch versierte Personen gerne zu juristischen Fakten äußern.
Wer ist VEFK? Das ist doch eine juristische Frage, die nicht durch E-Fachwissen zu lösen ist.
Die juristische Antwort wüsste ich allerdings auch gerne.
Ich vermute, dass in einem Betrieb, in dem nur eine EFK arbeitet diese automatisch die VEFK ist.

Grüße
50Hertz
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 13.02.2017, 08:06
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.550
Zitat:
Zitat von 50Hertz
... Ich vermute, dass in einem Betrieb, in dem nur eine EFK arbeitet diese automatisch die VEFK ist. ...

Moin 50Hertzz,

wenn nichts geregelt ist, dann herscht hier ein großes Risiko für die EFK. Wenn sie "gut" ist, könnte dies das Ergebnis sein. Es kann aber auch mangels Qualifizierung ein Organisationsverschulden des Untenehmers festgestellt werden. Dies klären dann die Kollegen in den schwarzen Roben.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.02.2017, 08:20
Elo-Ocho Elo-Ocho ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 206
Ich hoffe nicht...

Zitat:
Zitat von 50Hertz
Einen so langen Tread zu verfolgen gelingt mir nicht.
Man sieht jedoch, dass sich technisch versierte Personen gerne zu juristischen Fakten äußern.
Wer ist VEFK? Das ist doch eine juristische Frage, die nicht durch E-Fachwissen zu lösen ist.
Die juristische Antwort wüsste ich allerdings auch gerne.
Ich vermute, dass in einem Betrieb, in dem nur eine EFK arbeitet diese automatisch die VEFK ist.

Grüße
50Hertz

Moinsen,

bei meinem letzten Arbeitgeber war ich der einzige Elektriker. Mein Nachfolger auch, und dem, der jetzt gesucht wird, wird es wohl auch nicht anders ergehen.

Die Arbeitsorganisation läuft in erster Linie so, dass streng zwischen "Geologenarbeit" und "Nichtgeologenarbeit" unterteilt wird.

Da Arbeiten mit Strom grundsätzlich "Nichtgeologenarbeit" sind, werden diese Arbeiten auch von Menschen erledigt, welche nicht Geologen sind. Ob es sich dabei um Schlosser, Schreiner, Maurer, Bauhelfer oder Elektriker handelt, ist Nebensache.

Natürlich mit entsprechendem Ergebnis.

Ich hoffe nicht, das ein angestellter Elektriker vor Gericht zur vEFK erklärt wird und haften muss, oder?!?

Gruß,

Ocho
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13.02.2017, 09:12
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.403
Moin,

Zitat:
Ich hoffe nicht, das ein angestellter Elektriker vor Gericht zur vEFK erklärt wird und haften muss, oder?!?
nur wenn du auch die Tätigkeiten einer vEFK ausführt.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bereitstellung nötiger Normen/Vorschriften für Elektrofachkräfte Riemer Normen und Vorschriften Neuerscheinungen 2 16.07.2016 18:04
Wer darf Elektrofachkräfte ernennen ? MoaddiB Normen VDE BGV und andere 14 26.04.2013 14:57
Anlagenverantwortlicher - Bestellung als ... KarstenS Normen VDE BGV und andere 2 08.09.2012 11:36
Bestellung EuP Don_Pablo Normen VDE BGV und andere 21 16.05.2011 12:29
Elektrofachkraft im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften Elektrofachkräfte thorsty85 Allgemeines Board 5 22.08.2006 13:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.