diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > IT > Linux
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.04.2013, 16:05
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.174
Linux kein PAE bei der CPU

Hallo zusammen,
welches andere sparsame Linux kann ich verwenden? Lubuntu geht nicht. Ich denke das gilt auch für die anderen Ubuntu Abkömmlinge
1GB Speicher
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.04.2013, 16:30
Benutzerbild von Alois
Alois Alois ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Hessen GG
Beiträge: 11.575
Hallo SPS,

kannst Du die Frage präzisieren? Was ist PAE?

Puppi-Linux läuft auf älterer Hardware passabel. Ob die gewünschte Funktion dabei ist ??

Gruß

Alois
__________________
Zum nochmaligen Lesen wenn beim Anmelden übergangen


Allgemeine Geschäftsbedingungen
zur Nutzung des Forum dieSteckdose.net


Datenschutzerklärung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.04.2013, 18:45
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.174
Hallo Alois,
Physical Address Extension
https://de.wikipedia.org/wiki/Physic...ress_Extension

Eine CPU unterstützt das nicht und Lubuntu verweigert den Start ...
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.04.2013, 19:40
ohoyer ohoyer ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 27.12.2006
Ort: Koblenz
Beiträge: 3.423
Also im Klartext: Es steht ein älterer Rechner da, der 1GB RAM und eine 32Bit-CPU hat, die PAE (Adresserweiterungstechnik) als Feature nicht implementiert hat.

PAE war damals eine Erweiterung, um ohne "richtige" 64bit-Technik den Adressraum eines 32-bittigen Betriebssystemes zu erweitern. IIRC wurden dann insgesamt 36 bit adressiert, und in einem recht kruden Verfahren 2GB laufend umgemapped, was auch zu Performanceeinbussen führte, aber ggf. Applikationen mit hohem RAM-Bedarf noch auf bezahlbaren Servern laufen liess.

Edit: Im Wikipediaartikel ist beschrieben, welche CPUs wieviele bits unterstützen...

Verdacht: PAE wird auch für Sicherheitsfeatures wie das "No Execute" bit benötigt, was auf modernen Betriebssystemen standardmässig eingeschaltet ist. Frage wäre hier, ob man dieses via Startoption abschalten kann beim jeweiligen Linux.
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Friedrich Nietzsche (Werk: Jenseits von Gut und Böse, Aph. 146)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.07.2013, 00:09
michaelz michaelz ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 138
Ich glaub Ubuntu 11.10 kommt ale letzte Ubuntu-Version auch ohne PAE zurecht, auch mit der Unitiy.

Guggstu http://ubuntuusers.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
VDE DVD und Linux? NurNeugierig Normen VDE BGV und andere 6 16.02.2009 20:33
Laptop mit Linux zebra-ma Linux 11 10.04.2008 00:48
Linux in der Automatisierungstechnik tomatensaft Linux 1 15.12.2006 10:30
Linux-Lern-CD Alois Linux 0 26.10.2006 18:53
Heimnetzwerk mit Linux Igelknie Linux 1 14.05.2005 20:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.