diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Gästeforum
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.07.2008, 14:30
Shadow V
 
Beiträge: n/a
Steckdosen Alu/Kupfer

Hallo,

an alle Fachleute.
Dürfen in Steckklemmen von Steckdosen Alu und Kupferadern gemeinsam eingesteckt werden?
Was muss ich ggf. beachten?

Danke im Vorraus
Gruß
Jürgen
  #2  
Alt 11.07.2008, 16:22
Kabelle Kabelle ist offline
Kabelle
 
Registriert seit: 09.01.2008
Beiträge: 338
Cupal

Hallo Jürgen,

die allgemeine Antwort auf Deine Frage heisst "Cupal".
Bitte die Lieferanten aufsuchen (unter dem Stichwort) , denn dort sind
die Fachleute zu finden.

Gruss Kabelle
  #3  
Alt 11.07.2008, 17:24
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.469
Moin Jürgen,

es kommt auf die Steckdose an. Wenn der Hersteller die Klemmstelle für Kupfer- und Aluminiumleiter ausgelegt hat, spricht nicht dagegen.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
  #4  
Alt 11.07.2008, 18:11
meisterglücklich meisterglücklich ist offline
Sicherheitsexperte
 
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.504
Aluklemmverbindung

Soviel ich weiß, gab es von E*so Steckdosen mit Schraubanschuß fur Aluleiter, weil die ihren Steckklemmen offenbar nicht trauten, von WA*O gibt es extra eine Aluminiumpaste, mit der die Klemme vor dem Einstecken gefüllt werden muß, dann kann man Alu und Kupfer nebeneinanderklemmen.
Man konnte diese Paste natürlich auch in die Steckdosenklemme einspritzen, aber der Steckdosenhersteller wird für sowas keine Garantie geben, also wieder eigene Verantwortung...
  #5  
Alt 11.07.2008, 18:21
Benutzerbild von Alois
Alois Alois ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Hessen GG
Beiträge: 11.576
Hallo Kollegen,

ich möchte Euch daran erinnern, dass wir im Gästeforum keine Fragen technischer Art beantworten wollen.

Ich muss jeden Eintrag freischalten. Es kostet nichts sich anzumelden auch dann nicht, wenn man nur eine einzige Frage hat.

Gruß

Alois
__________________
Zum nochmaligen Lesen wenn beim Anmelden übergangen


Allgemeine Geschäftsbedingungen
zur Nutzung des Forum dieSteckdose.net


Datenschutzerklärung
 


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kupfer-Klau: Diebe durchtrennten 380-Volt-Kabel - Salzmannfabrik Stunden ohne Strom Chris Elektrotechnik-Board 42 13.11.2007 20:13
Steckdosen-Checker Andy_70 Elektrotechnik-Board 7 24.01.2007 21:29
alte Ex-Steckdosen Olaf S-H Elektrotechnik-Board 16 03.11.2006 19:53
Suche infos zu Verzinnten kupfer Chris Elektrotechnik-Board 5 14.03.2005 16:03
Steckdosen-Problem magicg Elektrotechnik-Board 2 13.05.2004 15:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:37 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.