diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Ausbildung im Elektrotechnik Bereich
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.12.2006, 15:11
Tooobi
 
Beiträge: n/a
Frage zum Körpereigenen Widerstand.

Hallo,
Hab mich eben regestriert aber dauerd anscheind bischel mit der Freischaltung deswegen schreib ich erstmal als Gast

Wir schreiben am Mittwoch eine Arbeit in Technology (Geh auf eine gewerbeschule für Informationstechnik und Elektrotechnik)

Darum gehts unter anderem um widerstandsberechnung, stromkreise, körperschlu0 etc.
nun bin ich fleißig am lernen aber finde nichts zum körper widerstand im netz.
ich weiß nur noch eine abkürzung von körper widerstand aus dem untericht die wäre RK,

weiß jemand wo ich darüber was finde? bzw. kann mich wer aufklären wie der körper widerstand berechnet bzw. wie er aufgebaut ist?

Vielen dank schonmal.
Greetz. Tobi

Ps. sry das ich so wenig angaben geben kann ich weiß das ich es lernen muss aber richtig durchgenommen haben wirs nicht (nur flüchtig in 5 minuten...)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.12.2006, 15:19
Unregistriert
 
Beiträge: n/a
Moin erstmal...

Geh bitte in die Suchfunktion und suche nach "Körperwiderstand".

Dort ist so ziemlich alles zum Thema schon vorhanden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.12.2006, 15:37
Woozi-Tobi
 
Beiträge: n/a
ich hab schon die suchfunktion getätigt aber fand nix auf meine frage als passende antwort...



Das ist was ich im netz gefunden hab ... es geht darum wie berechnet man den wiederstand? und jetzt nicht in der fachsprache sondern für mich verständlich.
und wie sind die bezeichnungen? hab jetzt was von IK und RK gelesen aber kann nix damit anfangen...

ist für euch villeicht leicht doch ich kapier das halt noch nicht...
sry...

mfg. Tobi
ps. die figur im untericht hat einen körperschluß dargestellt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.12.2006, 15:47
Frank11NR Frank11NR ist offline
Pälzer
 
Registriert seit: 14.03.2004
Beiträge: 1.080
Hallo Tobi und willkommen im Forum.
Wir hatten in letzter Zeit zwei Themen zum Körperwiderstand.
Hier http://www.diesteckdose.net/forum/sh...rperwiderstand
geht es darum, Ströme zu berechnen die durch den Körper fließen, wenn man mit verschiedenen Körperteilen an Spannungsführende Teile kommt. Das wäre wohl das Thema, welches Dir bei Deiner Aufgabe helfen kann.

Und hier
http://www.diesteckdose.net/forum/showthread.php?t=3170
findest Du den praktischen Teil, da geht´s darum, dass man NIE mit den angenommenen Werten für den Körperwiderstand rechnen soll und darf. Für Deine Aufgabe eher unwichtig, aber das sollte man immer im Hinterkopf haben.

Mit der Suchfunktion (gib mal "Körperwiderstand" ein) findest Du noch weitere Themen, das waren die zwei neuesten, wenn Du noch konkrete Fragen hast, frag ruhig.

Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.12.2006, 16:18
Woozi-Tobi
 
Beiträge: n/a
Danke, habs mir intresse halber mal beide durchgelesen und hab an der berechnung meinen spaß gefunden

nun ist die frage aber immer noch net beantwortet was bedeutet RK und IK (und uK?!?)

mfg. Tobi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.12.2006, 16:23
Elekjet
 
Beiträge: n/a
Hallo Woozi-Tobi



Um den konkreten Körperwiderstand zu berechnen, musst du die Einzelwiderstände wie folgt addieren. R-Arm + R-Körper + R-Ersatz(R-Beine parallel).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.12.2006, 16:54
Frank11NR Frank11NR ist offline
Pälzer
 
Registriert seit: 14.03.2004
Beiträge: 1.080
Hallo Tobi.
Bezeichnungen kann man eigentlich wählen, wie man lustig ist.
In diesem Fall würde ich aber mal tippen, Rk ist der Körperwiderstand (also der Gesamtwiderstand), Uk die Spannung, die über diesem Gesamtwiderstand abfällt und Ik der Gesamtstrom, der in den Körper hinein fließt.

Normalerweise bezeichnet man allerdings mit Ik den Kurzschlussstrom, das macht hier aber nicht wirklich Sinn.

Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.12.2006, 16:54
Elekjet
 
Beiträge: n/a
Hallo Woozi-Tobi,

Zitat:
nun ist die frage aber immer noch net beantwortet was bedeutet RK und IK (und uK?!?)

RK = Körperwiderstand
IK = Körperstrom
UK = Körperspannung

Beispiel, die abgebildete Person berührt den L einer stromführenden Leitung. Dann ist UK = 230V.

Wenn du dann den Körperwiderstand berechnet hast, kannst du mit IK= UK/RK den Körperstrom berechnen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.12.2006, 17:06
Frank11NR Frank11NR ist offline
Pälzer
 
Registriert seit: 14.03.2004
Beiträge: 1.080
Anmerkung: Da der Fragesteller jetzt freigeschaltet ist, habe ich das Thema ins Azubi- Forum verschoben.
Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.12.2006, 18:28
Woozi-Tobi
 
Beiträge: n/a
Rein theoretisch hätte man also das k weglassen können steht halt nur für körper vielen dank nun hab ich es verstanden
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
(Hoffentlich) einfache Frage zu Widerstand Radioonkel Elektrotechnik-Board 8 23.11.2006 11:18
Motorwicklung Widerstand explorator Elektrotechnik-Board 15 17.10.2006 08:14
Staberder - Widerstand Elt-Onkel Elektrotechnik-Board 11 18.07.2006 11:08
Variabler Widerstand joed Elektrotechnik-Board 4 13.01.2006 17:51
PE-Widerstand an Heizpatronen E-Heiko Elektrotechnik-Board 14 20.10.2005 16:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.