diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Arbeitssicherheit Arbeitsschutz > Arbeitssicherheit Arbeitsschutz
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.09.2016, 14:03
Challenger Challenger ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 338
Arbeitsjacken

Tach zusammen,
der Winter steht vor der Tür und es werden neue Arbeitsjacken beschafft.
Für uns EFK`s soll es andere Modelle geben als für die anderen Mitarbeiter.
"Unsere" Modelle tragen ein Symbol nach EN 1149-5, also elektrisch leitend zur Vermeidung von Funkenbildung durch Elektrostatik. Ich halte diese Eigenschaft für kontraproduktiv und ungeeignet, da ich mit der leitenden Oberfläche der Jacke über den Ärmelbund verbunden bin.
Meinungen dazu?

Gruß Andreas
__________________
Will Griggs on fire...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2016, 19:20
chris11 chris11 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 694
Wenn ihr keine elektronischen Schaltungen produziert, macht das nicht viel Sinn.
Normale Baumwolle ist hierzulande auch völlig ausreichend. Die Antistatischen Klammotten sind zwar relativ hochohmig aber warum ein zusätzliches Risiko eingehen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.09.2016, 20:57
Starkstromer Starkstromer ist offline
Pragmatiker
 
Registriert seit: 03.10.2012
Beiträge: 346
Auf die Gefahr durch eine elektrostatisch leitende Kleidung die Gefahr des elektrischen Schlages zu erhöhen, wäre ich nie gekommen.

Als Elektrofachkraft sollte man sich die Widerstände und die Leitfähigkeit einmal betrachten und daraus die Gefährdung ermitteln.

Elektrostaisch leitfähig ist immer gut, da durch eine Aufladung auch Schreckreaktionen hervorgerufen werden können, die zur Gefahr werden können.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.09.2016, 21:56
Challenger Challenger ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 338
Hallo zusammen

Nach Norm liegt der Oberflächenwiderstand der Materialien im Bereich zwischen 100 kΩ und 100 GΩ. Feuchtigkeit und Schweiss setzen den Widerstand weiter herab.

Um die ESD Eigenschaften auch nutzen zu können, wären auch noch ESD-Schuhe notwendig um den Übergangswiderstand zum Boden herabzusetzen.

Der Hersteller gibt an, dass das Gewebe seine Eigenschaften nach 5 Wäschen (nur 40°C) verliert

Für mich, der nur eine Störlichtbogenfeste Jacke wünscht, sehe ich vielleicht keine unmittelbare Gefährdung. Allerdings auch keinen Mehrwert.
Wenn ich mir aber die erhältlichen Jacken so ansehe, so gibt es kaum eine ohne diese ESD Eigenschaft.

Gruß Andreas
__________________
Will Griggs on fire...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.