diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Modellbahnen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.06.2016, 10:44
E_Schlumpf E_Schlumpf ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 24.08.2014
Beiträge: 65
Signalsteuerung auf Modelbahnanlage

Hallo zusammen,

ich suche für Meine Modelleisenbahn eine Signalsteuerung mit nur einer Steuerleitung, wo unterschiedliche Spannungen für die Signalbilder anliegen. Ich habe einmal 3 Signalbilder und ein Signal mit 4 Signalbildern. Als Steuerspannung habe ich 12V oder 15V.

Vielen Dank im Vorraus für eure Vorschläge.

Viele Grüße
E_Schlumpf
Angehängte Grafiken
 
__________________
Dies ist nur meine persönliche Meinung. Für Richtigkeit besteht keine Garantie.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.06.2016, 11:05
Benutzerbild von Willi S
Willi S Willi S ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 16.10.2007
Ort: Bottrop-Kirchhellen, Ruhrgebiet
Beiträge: 943
Moin!

Ich würde dafür µC mit serieller Datenübertragung nehmen.
__________________
Grüße aus Kirchhellen Wetter

Willi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.06.2016, 14:59
Teletrabi Teletrabi ist gerade online
Starkstrom
 
Registriert seit: 10.02.2004
Beiträge: 3.658
Welche Signalbilder genau?

Und wie werden die unterschiedlichen Spannungen generiert?
Wären nicht weitere Adern deutlich einfacher?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.06.2016, 17:22
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.264
Hallo,

also die 'große Eisenbahn' hat an jedem (Haupt)Signal
einzelne Leuchten (heute LED'S) mit weiß, rot, grün und gelb.

Jede dieser Leuchten hat eine einzelne analoge Stromversorgung.

Dann wird noch für Tagbetrieb und Nachtbetrieb unterschieden.

Nehmen wir ein simples Hauptsignal:

ws: Signal betrieblich abgeschaltet
rt rt: Hp0
gn: Fahrt Hp1
ge gn: Langsamfahrt Hp2

Macht also mindestens 6 Adern.


...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2016, 19:38
Etrick Etrick ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.069
Vom Aufbau her ist die vorgeschlagene Lösung mit serieller Übertragung am einfachsten, aber Du musst programmieren können.

Die analoge Alternative heißt Fensterdiskriminatorkette (-> google) als Empfänger und als Sender tuts eine Spannungsteilerkette.

Gruß

Achim
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2016, 20:15
Benutzerbild von Willi S
Willi S Willi S ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 16.10.2007
Ort: Bottrop-Kirchhellen, Ruhrgebiet
Beiträge: 943
Zitat:
Zitat von Etrick
Vom Aufbau her ist die vorgeschlagene Lösung mit serieller Übertragung am einfachsten, aber Du musst programmieren können.

Das kann man lernen, mit der Arduino-IDE auch recht schnell
Dazu ein paar Arduino-Nano aus China, Stückpreis ca. 2,50€ und los gehts.
Die Nano´s kann man in einer Modellbahn auch noch anderweitig brauchen.
(Erstaunlicherweise ist ein Nano billiger als ein nackter Atmega 328, der kostet so um 3,50€)
__________________
Grüße aus Kirchhellen Wetter

Willi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.06.2016, 11:33
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.424
Zitat:
Zitat von Etrick
... Die analoge Alternative heißt Fensterdiskriminatorkette (-> google) als Empfänger und als Sender tuts eine Spannungsteilerkette...

Moin Etrick,

mit Fensterdiskriminierungskette meinst Du sicherlich mehrere Schnitt-Trigger, deren Ausgänge dann verschaltet sind (höheres Signalbild sperrt niedrigeres Signalbind. Den Gedanken hatte ich auch schon.

Interessant ist auch die Frage, wie die Eingabe erfolgt:
Drehschalter
1 Taster
je Signalbild 1 Taster

Mal sehen, was der Schlumpf noch an Infos hat.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.06.2016, 11:34
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.424
Moin Schlumpf,

wie wäre es alternativ mit Mechanik.
Wenn Du an der Steuerleitung ziehst, wird von Hp0 auf Hp1 umgeschaltet.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.06.2016, 12:02
Benutzerbild von Willi S
Willi S Willi S ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 16.10.2007
Ort: Bottrop-Kirchhellen, Ruhrgebiet
Beiträge: 943
Moin, Olaf,

Zitat:
Zitat von Olaf S-H
Moin Etrick,
mit Fensterdiskriminierungskette meinst Du sicherlich mehrere Schnitt-Trigger, deren Ausgänge dann verschaltet sind (höheres Signalbild sperrt niedrigeres Signalbind. Den Gedanken hatte ich auch schon.

Gibt es fertig :TCA965


Edit: Gibt es wohl nicht mehr, außer zu Mondpreise in der Bucht.
__________________
Grüße aus Kirchhellen Wetter

Willi

Geändert von Willi S (19.06.2016 um 12:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.06.2016, 19:49
Etrick Etrick ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.069
Man kann die Spannungsfenster mit Doppelkomparatoren (LM393) oder Operationverstärkern bilden. Pro nötigem Fenster nimmt man einen Chip und ein paar Widerstände. Die Ausgänge lassen sich mit Dioden "verodern".

Es wird auf Empfängerseite ein etwas umfangreicherer Aufbau, die Senderseite braucht nur ein paar Widerstände, bei denen man den Abgriff umschaltet.

Die Auswertung beim Empfänger lässt sich sicher mit Nachdenken so optimieren, dass Teile überflüssig sind (z.B. wenn man ein Fenster mit 0V definiert), sportlich wird es, wenn man pro Doppelchip 2 Fenster erkennen will. Geht schon, aber da die Chips nichts kosten würd ichs lassen.

Als Empfänger bietet sich alternativ ein ATmega 8 mit seinem Analog/Digitalwandler an, dann ist das Problem mit nur einem einzigen Chip erschlagen - aber man muss wieder programmieren...

Gruß

Achim
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.