diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > IT > Allgemeines IT-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 31.05.2016, 16:16
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.306
Es wird dich kein Netzbetreiber irgendwo ranstecken lassen oder gar Fasern kappen lassen. Irgend ne Faser kappen geht eh nicht.
Da musst du schon die Telekom fragen. Oder entlang von Bahnstrecken DB Systel oder wie auch immer die aktuell heißen. Die werden dir dann ne Leitung zur Verfügung stellen, und dich nicht selber irgendwo aufklemmen lassen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.05.2016, 17:48
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.309
Moin,

beim LWL ist es auch nicht damit getan da mal eben eine Faser zu kappen. Wenn du das machst kannst du auch gleich mindestens zwei Meter aus dem Kabel rausschneiden denn es wird eine ordentliche Länge zum Spleissen benötigt. Die Fasern müssen in die Spleissmaschine eingelegt werden und das geht nicht mitten im Kabel. Es müssten also zwei Muffen eingebaut werden.
Das Spleissen und das Material ansich ist bei einer Beschädigung übrigens gar nicht mal teuer. Aber die Netzbetreiber lassen sich die Kosten für den Ausfall des Kabels bezahlen und das kostet dann richtig Geld.



Gruß Tobi

PS: Wir verarbeiten LWL und können auch spleissen. Bei Interesse kann ich dir gern die Kontaktdaten unserer Firma geben.
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 31.05.2016, 18:06
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.274
Hallo Männer,

na, da habe ich ja alle gleich auf '180' gebracht.

Ich wusste gar nicht, daß das so einfach möglich ist.

Ausgangspunkt der Frage: Siehe oben.

Grund der Frage:

Mein Sohn will unbedingt eine 100'000 er Leitung für das Wohnhaus haben.

Zweiter Grund der Frage:

Ich habe keine Lust alle paar Jahre die TK-Anschlüsse an meinem
Bürocontainer zu ändern. Da ich gerade alles auf einen neuen
Stand gebracht habe, hätte ich einen LWL-Anschluß jetzt einfach
einbauen können. Wenn die Verkabelungs-Kanäle alle wieder
zugeschraubt sind, werde ich so ein Unterfangen erst in 5 Jahren
wieder angehen.

Ich werde also die TK-Anschlüsse auf Cu-Basis belassen.

Derzeit sind von außen zugänglich:

- 2 Ader über Bananensteckerbuchsen
- 4 Ader über Bananensteckerbuchsen
- 2 x ISDN über RJ45 + Bananensteckerbuchsen
- 2 x LAN über RJ45
- Eine Erdungsbuchse

Alles mit CAT7 verdrahtet.

Na selbstverständlich werde ich nicht den Erdboden aufgraben,
um da ein LWL-Kabel anzuknoten.
Das war ehr als Gag gedacht.

Was mich trotzdem interessiert, ist das Andocken am Straßenverteiler (DSLAM)
mit LWL.


...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.06.2016, 00:14
Jesaja Jesaja ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 39
Der DSLAM ist das Gegenstück zum DSL-Modem, sowas gibt es bei Glasfaser nicht.

Die Verbindung zum Kabelverzweiger läuft meist über Leerrohr, in das eine Faser engeblasen wird, die dann auf die Entstellen aufgespleißt werden.
Üblich ist derzeit meines Wissens, dass du einen CPE (=Router) bekommst, in dem eine kleine Spleißbox sitzt. Somit gibt es auf LWL-Seite keine trennbaren Schnittstellen.

Für leicht trennbare, laienbedienbare Außenkupplungen würde ich dir HMA empfehlen. Allerdings glaube ich nicht, dass irgend ein Anbieter da mitspielt.
Noch bestehen die Meisten auf ihren Zwangsrouter.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.06.2016, 02:31
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.274
Hallo,

Zitat:
Zitat von Jesaja
Der DSLAM ist das Gegenstück zum DSL-Modem, sowas gibt es bei Glasfaser nicht.

Die Verbindung zum Kabelverzweiger läuft meist über Leerrohr, in das eine Faser engeblasen wird, die dann auf die Entstellen aufgespleißt werden.
Üblich ist derzeit meines Wissens, dass du einen CPE (=Router) bekommst, in dem eine kleine Spleißbox sitzt.

--------------------------------------------------------------------

Somit gibt es auf LWL-Seite keine trennbaren Schnittstellen.

--------------------------------------------------------------------

Für leicht trennbare, laienbedienbare Außenkupplungen würde ich dir HMA empfehlen. Allerdings glaube ich nicht, dass irgend ein Anbieter da mitspielt.
Noch bestehen die Meisten auf ihren Zwangsrouter.

Also dann lieber eine Kabel (LWL) - Durchführung ?

Was für einen Außendurchmesser hat denn ein LWL - Hausanschlußkabel ?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 02.06.2016, 04:46
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.274
Hallo,

nun habe ich doch noch was gefunden.

Siehe anliegendes PDF.

Die Stecker sind sogar 'ambulant' konfektionierbar.

Offensichtlich bei der Nato so eingeführt.

Ich habe den Unterlagen entnommen,
daß der LWL einen Außendurchmesser von 6 bis 7 mm hat.

Ich habe aber keine Ahnung, was so ein Stecker kostet.

Ansonsten stehen auch nirgens Maßangaben dran.

Vielleicht sollte ich mir mal ein Muster schicken lassen.


...
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf HEBM-FMBH- xx yy_DE_lr.pdf (161,7 KB, 77x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.06.2016, 17:22
Jesaja Jesaja ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 12.12.2005
Beiträge: 39
Genau, das ist der HMA-Stecker, den ich meinte.
Preis vermutlich 2-3stellig.
Die Einbaubuchse ist ca 5cm lang, der Stecker ist ca 8-10cm lang und hat 3-4 cm Durchmesser.

Ich kenne die nur mit angespleißtem Pigtail.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.06.2016, 04:51
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.274
Hallo,

nun die PDF-Datei.

Das gibt es von zwei bis zwölf Fasern (Kanäle ?).

ZUm Andocken an einen DSLAM braucht es doch nur eine Faser ?


...
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf HEBM Plug BH & Loopback - Data Sheet - 2016 neutral (1).pdf (429,8 KB, 43x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausanschluß über Erdkabel jf27el Elektroinstallation 29 25.08.2013 20:44
Hausanschluß heide Elektroinstallation 18 21.02.2010 18:22
Dämpfung im Lichtwellenleiter - Woher kommt das Minimum? Frank11NR Studenten-Forum 3 14.04.2009 21:58
zusätzlicher Hausanschluß pit-tip Elektrotechnik-Board 9 13.07.2008 17:10
Hausanschluß Direktzählung 3x100 A Elt-Onkel Elektroinstallation 11 17.04.2007 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.