diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > IT > Allgemeines IT-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.01.2016, 16:06
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.719
Fritzbox Gastzugang

Moin und ein gesundes neues Jahr..

an meiner Fritzbox sind über das WLAN einige Freunde / Bekannte und Verwandte angemeldet ( Handy ), damit diese Online bleiben können ( sehr schlechter GSM Empfang im Haus ).

Ich habe auch einen NAS laufen, auf den die Gäste und vor allen die "Kleinen" nicht zugreifen sollen.
Am liebsten wäre mir, daß man für jedes einzelne Gerät eine Freigabe erteilen kann, wie z.B. Drucker, IP-TV, Fax etc.

Gibt es für Dummies eine Anleitung wie man das einrichten kann.


Gruß OW


Fritz 6360
NAS Synology
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.01.2016, 17:28
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.375
Hallo Oberwelle,

die Fritzbox bietet die Möglichkeit, ein extra Gäste-WLAN einzurichten. D.h. du hast dann zwei WLANs, wovon das Gäste-WLAN ausschließlich Internetzugang hat. Standardmäßig sind dort auch nur Surfen und Email zugelassen (also keine Serverdienste, Bittorrent, Filesharing o.Ä.) und außerdem eine Blacklist über "alle Internetseiten, die auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) stehen".

Anleitung bei AVM: http://avm.de/service/fritzbox/fritz...ot-einrichten/

Da schon einige Leute am WLAN angemeldet sind, ist es empfehlenswert, für das bestehende WLAN das Passwort zu ändern, und den Gästen dann nur noch das Passwort für das Gäste-WLAN zu geben.
Schritt 3 (unbedingt WPA bzw. besser WPA2 nutzen, nicht WEP): http://avm.de/service/fritzbox/fritz...Z-Box-aendern/

Bei Bedarf an Kabelgebundenem Gästenetz lässt sich auch einer der Ethernet-Ports der Fritzbox in das Gästenetz konfigurieren: http://avm.de/service/fritzbox/fritz...ox-einrichten/


Darüberhinaus kann man auch bei "Internet -> Filter" individuelle Internetzugangs-Einschränkungen für Geräte im eigenen (W)LAN vergeben (nicht individuell für das Gäste-WLAN, dort gibt es nur für alle Geräte das Gastprofil mit obigen Einschränkungen, was man aber bearbeiten kann). So kann z.B. der Laptop der Kinder auch mit z.B. einer Internetseiten-Blacklist versehen werden, mit einer zeitlichen Begrenzung, oder z.B. Filesharing gesperrt werden. Aber auch z.B. Drucker und NAS der Internetzugang ganz verwehrt werden (Achtung --> Sicherheits-Updates der Firmware gehen dann wohl auch nicht mehr --> Zumindest gelegentlich abschalten zum Updates installieren).

Aber eine Beschränkung des Zugriffs von Netzwerk-Teilnehmern untereinander ist damit nicht möglich, d.h. für das von dir gewünschte ist in jedem Fall das Gäste-WLAN erforderlich.


Generell, die AVM-Wissensdatenbank ist immer hilfreich, hier für deine Fritzbox: http://avm.de/service/fritzbox/fritz...sensdatenbank/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.01.2016, 17:59
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.719
Moin und besten Dank..

Bin dabei

OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.01.2016, 19:47
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.719
So ist eingerichtet..

Aller Anfang ist schwer..., hatte die Sperre für "..auf bekannte WLAN Geräte beschränken" nicht gesetzt, und so hatten sich die Geräte nach dem löschen aus der Liste gleich wieder selber eingefügt...

Da ich IP-TV auch auf das Gast-Netz geschoben habe ( möchte ich nicht als Ausspäher haben ) wollte ich einige Geräte mit beiden WLAN Zugängen haben. Das Problem was auftrat, daß Geräte die keinen zugeordneten Namen haben, dies verwehrt blieb.

Also Gerät im Heim-Netz anmelden, dann Namen vergeben und dann erst im Gast-Netz anmelden. So wird der Name mitgenommen.
Im Gast-Netz kann man keinen Namen vergeben.

So kann man zwischen den WLAN-Netzen einfach umschalten.


Gruß OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.01.2016, 01:44
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.375
Zitat:
Zitat von Oberwelle
Aller Anfang ist schwer..., hatte die Sperre für "..auf bekannte WLAN Geräte beschränken" nicht gesetzt, und so hatten sich die Geräte nach dem löschen aus der Liste gleich wieder selber eingefügt...
Du hast schon auch das Passwort fürs Privat-WLAN geändert? Sonst kommen deine ganzen Gäste ja wieder da rein, wenn sie das nicht aktiv löschen (was man schnell vergisst). Nur ins neue Netz verbinden reicht nicht, das "alte" bleibt ja gespeichert!

D.h. die Geräte die du zum Bedienen des IP-TV benutzt sind nutzt du abwechselnd im Privat- und im Gast-WLAN, manuell umgeschaltet am Gerät?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.01.2016, 09:01
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.719
Zitat:
Zitat von didy
Du hast schon auch das Passwort fürs Privat-WLAN geändert? Sonst kommen deine ganzen Gäste ja wieder da rein, wenn sie das nicht aktiv löschen (was man schnell vergisst). Nur ins neue Netz verbinden reicht nicht, das "alte" bleibt ja gespeichert!

D.h. die Geräte die du zum Bedienen des IP-TV benutzt sind nutzt du abwechselnd im Privat- und im Gast-WLAN, manuell umgeschaltet am Gerät?

zur ersten Frage, daß habe ich getestet, wenn die Geräte aus der Liste gelöscht sind, werden diese nicht mehr angemeldet, natürlich nur, wenn die Option "..auf bekannte WLAN Geräte beschränken" eingestellt ist.

zur zweiten, ja, ich ändere dann nur den Zugang. Klappt sehr einfach..


Gruß OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.01.2016, 15:50
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.375
Zitat:
Zitat von Oberwelle
zur ersten Frage, daß habe ich getestet, wenn die Geräte aus der Liste gelöscht sind, werden diese nicht mehr angemeldet, natürlich nur, wenn die Option "..auf bekannte WLAN Geräte beschränken" eingestellt ist.
Ja schon. Aber dieser Schutz ist wohl relativ einfach zu umgehen.
Ich hab das auch aktiviert, aber die c't empfiehlt z.B. in der aktuellen Ausgabe, das ausgeschaltet zu lassen - weil es effektiv nix bringt wenn eine sichere Verschlüsselung gewählt ist, aber immer wieder praktisch hinderlich ist.
Und wenn du neue Geräte anmeldest musst du es vorübergehend deaktivieren. Wenn dann gerade ein Gast da ist oder du vergisst es wieder einzuschalten... Besser ist ein geändertes Passwort.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.01.2016, 16:05
Benutzerbild von Alois
Alois Alois ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Hessen GG
Beiträge: 11.576
Hallo Oberwelle,

ein Kollege vertrat mal die Meinung "freier Zugang zum WLAN für alle". Das hat er für seine Mieter realisiert und ihnen damit einen Internetzugang eingespart.

Das ging so lange gut bis eine Mietpartei illegal Musik gedownloadet hat. Er hatte Glück dass die Mietpartei sich dazu bekannte und die Strafe übernahm.

Die Unannehmlichkeiten mit Anwälten und Gericht hatte er. Er musste auch eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Seitdem ist nicht mehr vom freien Zugang zum WLAN überzeugt.

Gruß

Alois
__________________
Zum nochmaligen Lesen wenn beim Anmelden übergangen


Allgemeine Geschäftsbedingungen
zur Nutzung des Forum dieSteckdose.net


Datenschutzerklärung
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.01.2016, 16:48
Teletrabi Teletrabi ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 10.02.2004
Beiträge: 3.670
Moin

> ein Kollege vertrat mal die Meinung "freier Zugang zum WLAN für alle".
> Das hat er für seine Mieter realisiert und ihnen damit einen
> Internetzugang eingespart.

Sehr schön.

> Das ging so lange gut bis eine Mietpartei illegal Musik gedownloadet
> hat.

Was soll diese Märchenstunde bzgl "illegal" und "doenload"?!

> Die Unannehmlichkeiten mit Anwälten und Gericht hatte er.

Bist du dir sicher bei dem, was du hier verbreitest? Die anzahl der vor gericht landenden Fälle ist mehr als überschaubar.

> Er musste auch eine Unterlassungserklärung unterschreiben.

Wird er wohl kaum gemusst haben... Warum tut er das?

> Seitdem ist nicht mehr vom freien Zugang zum WLAN überzeugt.

Und was hat das alles mit dem Gast-Zugang der Fritzbox zu tun, der ja lediglich http und email zulässt?
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fritzbox und Telefonanlage Olaf S-H Telekommunikation 23 06.07.2013 02:12
Fritzbox keine Verbindung Oberwelle Allgemeines IT-Board 8 03.03.2013 19:58
Fritzbox + alten Router SPS Hardware 7 01.01.2010 15:57
Fritzbox 7170 + Arcor Easybox + Voip cyclist Internet 5 16.11.2008 19:30
Fritzbox Alois Hardware 2 04.10.2006 09:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:48 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.