diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Links zu sehenswerten Filmen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.2016, 20:06
Max60 Max60 ist offline
Sicherungsvertreter
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 970
Wie man einen Blackout verursacht

Sicherlich für einige ganz interessant:

Vortrag vom 32c3 (Chaos Communication Congress, jährliches Treffen des Chaos Computer Clubs) über die Ausfallsicherheit von Stromnetzen

https://www.youtube.com/watch?v=AzEmvX8_1jc
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.01.2016, 01:46
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.515
Hallo,

also im Ergebnis ist es gar nicht so einfach,
einen großen Black-Out hinzubekommen,
wenn man es darauf anlegt.

Dann die Erkenntnis,
daß es gleichzeitig mehr als drei Ausfälle von Großkraftwerken braucht,
um im Europäischen Netz etwas substantielles zu verändern.

Was ich mich frage:
Wenn man nun immer mehr Klassische Kraftwerke mit großen rotierenden Massen
gegen PV und Wind ersetzt,
bleibt das Netz so 'gutmütig' ?


...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.01.2016, 08:52
Benutzerbild von Steffen
Steffen Steffen ist offline
Wärter großer Säugetiere
 
Registriert seit: 02.03.2005
Ort: Speyer
Beiträge: 765
Von den Frequenzabweihungen her sollte es ähnlich bleiben. In dem Beitrag wrde die Umsetzung der 50,2Hz Problematik angesprochen. Dabei erhielten die Wechselrichter andere Abschalt- und Zuschaltwerte um solch große Erzeugungszu- und abschaltungen in diesem Bereich zu verhindern.

Wenn jemand mag kann ich das Script von SMA zu der Thematik rausuchen und weiterleiten dann bitte eine kurze PN an mich.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.02.2016, 12:08
Benny93 Benny93 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 29.12.2015
Beiträge: 14
Warum sollte man das aber wollen, also einen Black-Out zu verursachen?!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.02.2016, 19:37
chris11 chris11 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 721
"Man" will das sicher nicht. Aber es gibt genügend Verrückte, und ich fürchte, wir werden das noch erleben da der Aufwand überschaubar ist.

MFG
Christian
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.02.2016, 07:11
Benutzerbild von Thommy62
Thommy62 Thommy62 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort: im süden von Thüringen
Beiträge: 49
Es gibt einen Arbeitskreis, der sich auch mit einem längeren Stromausfall, der Auswirkungen und der zu treffenden Maßnahmen beschäftigt. Dort ist auch unter anderem mal überlegt worden, wie das Stromnetz Sabotiert werden kann.
Wenn man(n) sich da reindenkt, stellen sich die Nackenhaare auf und kommt zu der Erkenntnis, es ist nicht all zu schwer, den "Laden" lahm zu legen.
Wir haben dazu ein recht umpfangreiches Schriftstück verfasst und an alle wichtigen Institutionen verschickt.....das ist eine riesen Baustelle geworden, wir arbeiten daran....
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.02.2016, 08:03
chris11 chris11 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 721
Das Problem an der Infrastruktur ist, kaputt machen geht viel einfacher wie reparieren. Zumal ab einer bestimmten Menge/Spannungsebene auch kein Ersatz vorhanden ist und auf die Schnelle nicht produziert werden kann.

MFG
Christian
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.02.2016, 10:20
Benutzerbild von Thommy62
Thommy62 Thommy62 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort: im süden von Thüringen
Beiträge: 49
@ chris- Volltreffer.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.02.2016, 11:52
OChatter OChatter ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 05.02.2016
Beiträge: 35
@chris:
An was denkst du da? einzelne Komponenten zu zerlegen? Oder einen ganzen Standort zu plätten?

Großumspanner der GW-Klasse als Maschinentrafo werden bei entsprechender Kraftwerksleistung teils als Standby vorgehalten.
Oder man fährt Parallelbetrieb zwei kleinerer und hat noch eine eingeschränkte Rest-Leistung.
110/MS-Ebene ist Redundanzvorhaltung mit meist zwei, teilweise auch 3 Trafos (bei zwei benötigten) Standard bzw. kann als 1-Trafo-UW von einem solchen Standort herangeführt werden.
380/220 auf 110 ist IMHO am schwierigsten. steht bei den großen Betreibern aber auch meist einer noch irgendwo rum.

Ganze Schaltanlagen, erst recht GIS, sind natürlich schwierig auf Anhieb zu ersetzen. Dürfte Umgehung oder behelfsmäßige fixe Verdrahtung am ehesten praktikabel sein.

Wenige einzelne Masten sind vergleichsweise problemlos zu ersetzen. Baukastensystem ala Bühnenbau, nur etwas größer. Natürlich endlicher Vorrat und teils für laufende Umbauten in Nutzung.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.02.2016, 13:22
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.379
Zitat:
Zitat von Benny93
Warum sollte man das aber wollen, also einen Black-Out zu verursachen?!
Aus ähnlichen Gründen, warum sich manche Leute in einer Menschenmenge selbst in die Luft sprengen. Will auch kein normal denkender.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
ZDF-Mediathek - Blackout - Deutschland ohne Strom Max60 Links zu sehenswerten Filmen 39 31.08.2015 18:32
Wie prüft ihr einen RCD Typ A? Piktor Messen und Prüfen von Anlagen 3 06.10.2013 12:40
Suche Buch über unterdrücken von Oberwellen verursacht von FU's Atoll Elektrotechnik-Board 3 28.07.2013 21:23
Blackout - Risiko..? Lightyear Elektrotechnik-Board 101 28.11.2012 18:01
Blackout Szenario für D cyclist Allgemeines Board 25 09.02.2010 20:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.