diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > "Das ist nicht mein Ernst"
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 26.11.2015, 22:10
ohoyer ohoyer ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 27.12.2006
Ort: Koblenz
Beiträge: 3.426
Geht da auch mitm Duspol äh zweipoligem Kollegen...

(Oder man holt sich ein Prüfgerät, was auch mit PRCD-S umgehen kann, so allmählich bieten die Hersteller ja auch sowas an...)
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Friedrich Nietzsche (Werk: Jenseits von Gut und Böse, Aph. 146)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.11.2015, 22:20
Sauwetter Sauwetter ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 445
Ich habe u.a. einen ala "Lügenstift", mit dem kann man sogar auf "Durchgang" prüfen bzw. messen, was ist es dann für ein Gerät?

p.s.:Bei mir ist die Spannung an der fix montierten Steckdose, immer links, hat man mir mal so gelernt.

Nach der Frage, warum man es so machen sollte, war die lapidare Erklärung, Weltweit ist das Warmwasser angeblich immer links, also machen wir das an der Steckdose ebenfalls so!
Ausnahmen, bestätigen die Regeln.

LG.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.11.2015, 22:30
Apostoli Apostoli ist offline
Netzanalysator
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Wohlen AG - CH
Beiträge: 468
Ot

Zitat:
Zitat von Sauwetter

Nach der Frage, warum man es so machen sollte, war die lapidare Erklärung, Weltweit ist das Warmwasser angeblich immer links, also machen wir das an der Steckdose ebenfalls so!

LG.

Warum auch immer kaLt nicht L inks und waRm R echts ist...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.11.2015, 22:42
Sauwetter Sauwetter ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 445
p.s.:
Hängt irgendwie mit dem Herzen zusammen, die meisten haben es links, aber nur ganz wenige, am Rechten Fleck!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.11.2015, 23:17
ohoyer ohoyer ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 27.12.2006
Ort: Koblenz
Beiträge: 3.426
Zitat:
Zitat von Sauwetter
Ich habe u.a. einen ala "Lügenstift", mit dem kann man sogar auf "Durchgang" prüfen bzw. messen, was ist es dann für ein Gerät?

p.s.:Bei mir ist die Spannung an der fix montierten Steckdose, immer links, hat man mir mal so gelernt.

Nach der Frage, warum man es so machen sollte, war die lapidare Erklärung, Weltweit ist das Warmwasser angeblich immer links, also machen wir das an der Steckdose ebenfalls so!
Ausnahmen, bestätigen die Regeln.

LG.
Zumindest bei den französischen Schukos ist das auch so- wenn PE-Stift oben, dann ist L Links.
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Friedrich Nietzsche (Werk: Jenseits von Gut und Böse, Aph. 146)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.11.2015, 23:42
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.302
Zitat:
Zitat von Apostoli
Warum auch immer kaLt nicht L inks und waRm R echts ist...
Und ich hab für die Steckdosen mal gelernt schwaRz Rechts, bLau Links.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.11.2015, 00:01
Sauwetter Sauwetter ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 445
Hallo didy!

"Blau" kann in der E-Installation in DE vieles sein, nicht nur der "Neutralleiter"!

Die VDE machts möglich, siehe wieder erlaubte "N"-Schaltung im Stiegenhaus.

Nicht der Morgen graut, dem Morgen graut!

Das einzige was fix ist, dass Du in 4 Tagen angeblich Geburtstag hast, mehr nicht.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.11.2015, 00:17
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.426
Zitat:
Zitat von didy
Und ich hab für die Steckdosen mal gelernt schwaRz Rechts, bLau Links.

Moin didy,

ich auch. Allerdings ohne die Eselsbrücke.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.11.2015, 01:57
Joachim Joachim ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 09.04.2015
Ort: In der Nähe von Baden-Baden
Beiträge: 44
Das kenne ich auch so.
"Begründung" damals rein faktisch: das sei der "Rheinelektra-Standard"...
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.11.2015, 10:03
Benutzerbild von Anmac71
Anmac71 Anmac71 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Elsfleth
Beiträge: 18
Hallo Zusammen

Die Dinger war zu beginn meiner Tätigkeit bei den Schlossern Standard.
Ich bin erst einmal mit einen Hammer rumgelaufen, und habe die Lügenbolde auf Schlagfestigkeit geprüft. Und siehe da " Alle durchgefallen"

Dann habe ich einige Duspole eingeführt. Und selbst Schlosser können jetzt zumindest Spannungsfreiheit feststellen.

Gruß
Andreas
__________________
Manchmal ist das so, manchmal aber auch nicht!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Spannungsfreiheit feststellen omtdr43 Elektrotechnik-Board 7 15.08.2011 03:15
Dürfen Lehrlinge / Azubis selbst die Spannungsfreiheit an einer Anlage prüfen ? mega_ohm Normen VDE BGV und andere 37 26.07.2010 18:20
Schutzleiterunterbrechung sicher feststellen Alois Elektroinstallation 23 23.12.2008 16:12
Hinweise auf Gefahren beim Selbermachen Alois Allgemeines Board 4 22.10.2006 12:31
Spannungsfreiheit feststellen Oberwelle Normen VDE BGV und andere 47 15.09.2006 11:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:42 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.