diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Arbeitssicherheit Arbeitsschutz > Arbeitssicherheit Arbeitsschutz
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2015, 15:20
Fabi aus Berlin Fabi aus Berlin ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 15.01.2014
Beiträge: 196
Unglücklich Tragischer Unfall "Elektriker stirbt bei Sturz von Dach"

Tragischer Unfall, Elektriker stürzt vom Dach und stirbt. Mein Beileid für die Angehörigen.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/po.../12187704.html
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2015, 16:36
Keytos Keytos ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 25.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 576
Ein schrecklicher Unfall eines Berufskollegen.

Das Reklameschild von Bayer auf diesem Dach hat seit Monaten Störungen.
Kürzlich drehte es sich mal wieder für wenige Tage, jedoch wesentlich langsamer als zuvor.
Gestern Abend sah ich von meinem Balkon daß zusätzlich zur Drehung auch die mächtige Lichtreklame ausgefallen ist. Die hatte bis Vorgestern noch funktioniert.

Mein Beileid an die Angehörigen,
Keytos
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.08.2015, 21:40
C_T
 
Beiträge: n/a
Traurige Sache, Beileid ebenfalls.

Weiss man schon mehr hierzu? Aus dem Artikel entsteht die Vermutung, dass dieser Kollege allein auf dieser Baustelle war...?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.08.2015, 21:54
E_F
 
Beiträge: n/a
Armer Elektriker :-(

So einen Fall gab es in meiner alten Firma auch mal (war vor meiner Zeit). Da war es allerdings selbst verschuldet. Auf der Weihnachtsfeier (Donnerstag) schön einen rein gelötet, am nächsten Tag natürlich auf der Arbeit erschienen, frei nach dem Motto "wer trinkt, der kann auch arbeiten!".

Dummerweise stand dann eine Antennenmontage an. Ausgang.. Vom Dach gefallen und Mausetot. Seitdem gibt es Donnerstags keine Weihnachtsfeiern mehr, sondern nur noch Freitag, auch wenns da teurer ist in der Kneipe!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.08.2015, 22:55
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.315
Moin,

stellt sich mir nur gerade die Frage wie man vom Dach fallen kann wenn man die vorgeschriebene PSA gegen Absturz verwendet in deren Handhabung man durch entsprechende Ausbildung und regelmässige Unterweisungen eingewiesen wurde?
Oder sollte hier gar keine PSA verwendet worden sein und die Verunglückten in beiden Fällen waren gar nicht zur Durchführung der Arbeiten befähigt? Dürfte ziemlich wahrscheinlich sein........



Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.08.2015, 23:47
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.315
Moin,

Zitat:
Oder sollte hier gar keine PSA verwendet worden sein und die Verunglückten in beiden Fällen waren gar nicht zur Durchführung der Arbeiten befähigt?
Das sollte ja wohl in der ergänzenden Gefährdungsbeurteilung für die Tätigkeit dokumentiert worden sein. Ach warte mal...
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.08.2015, 02:47
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.336
Zitat:
Zitat von E_F
Dummerweise stand dann eine Antennenmontage an. Ausgang.. Vom Dach gefallen und Mausetot. Seitdem gibt es Donnerstags keine Weihnachtsfeiern mehr, sondern nur noch Freitag, auch wenns da teurer ist in der Kneipe!
Da hilft aber auch der gesunde Menschenverstand. Wenn man schon mit Restalkohol arbeiten geht, sollte man weder unter Spannung arbeiten noch aufs Dach steigen. Gefährdungsbeurteilung und generelle Zulässigkeit von Arbeiten unter Einfluss von Alkohol hin oder her.
Und am Tag nach der Weihnachtsfeier sollte auch ein Chef der halbwegs was im Kopf hat einem "Ich geh heut nicht aufs Dach" nix entgegenzusetzen haben... Oder noch besser: Selbst sagen, du gehst heut nicht aufs Dach.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.08.2015, 17:51
C_T
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von didy
...Oder noch besser: Selbst sagen, du gehst heut nicht aufs Dach.

Dem steht - leider - der Spruch mancher Chefs "wer saufen kann, der kann auch arbeiten" entgegen.

Weshalb fanden den abgestürzten Kollegen Nachbarn - statt ein Arbeitskollege?

Wo war die PSA - wer aufs Dach muss, muss sich auch angurten...

Dazu sagt der Artikel nichts, und deshalb kann man den Artikel bestenfalls als Trauernachricht empfinden. Und darauf kann man getrost verzichten, oder nicht?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.08.2015, 20:29
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.336
Zitat:
Zitat von C_T
Dem steht - leider - der Spruch mancher Chefs "wer saufen kann, der kann auch arbeiten" entgegen.
Arbeiten muss ja nicht arbeiten auf dem Dach sein. So schlau müsste ein Chef schon sein.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.08.2015, 08:14
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.452
Zitat:
Zitat von C_T
... "wer saufen kann, der kann auch arbeiten" ...

Moin Christian,

wer abends ögelt, kann morgens auch nicht fliegen.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektriker auf der "Walz" alterElektriker Allgemeines Board 11 07.02.2015 12:35
Das hacken der ""Smart"" Grids geht los... Teletrabi Elektrotechnik-Board 0 27.09.2012 10:26
gefährliche Steckdosen, Vermieter unkooperativ, "seltsamer" Elektriker, ... Bottbot Elektrotechnik-Board 39 08.02.2010 22:54
Der "Elektriker Horst" wird kommen: www.elektriker-horst.de Momo Allgemeines Board 152 20.11.2007 10:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.