diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > IT > Internet
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 12.07.2015, 12:55
Max60 Max60 ist offline
Sicherungsvertreter
 
Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 943
Ich weiß zumindest, dass es über VDSL Ethernet Extender funktioniert. Dabei wird das Signal in ein VDSL-Signal umgesetzt und das läuft dann wie bei der DSL-Verkabelung des Telefonnetzbetreibers über zwei Adern bis einige hundert Meter problemlos. Preislich liegt das ganze aber im Bereich >100 Euro..

Ansonsten würde ich auch einfach versuchen, das Netzwerksignal über das YSTY zu fahren. Hätte könnte würde hilft wie immer niemandem..
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.07.2015, 13:16
E_F
 
Beiträge: n/a
Das Stichwort heißt 100BASE-T4, ist aber Praktisch unmöglich, da nicht mehr zu bekommen bzw. nur noch sehr teuer!

Zitat:
Die Kabel sind ISDN-tauglich. 10-Mbit/s-Ethernet (10BASE-T) kann problemlos auf Cat-3-Kabeln (Telefonleitung) betrieben werden, zusätzlich wurde der 100BASE-T4-Standard entwickelt. Er ermöglicht 100 Mbit/s auf bestehenden Kategorie-3-Installationen, wobei alle vier Adernpaare verwendet werden. 100BASE-T4 hat außerhalb von Nordamerika praktisch keine Verbreitung.

Ich sehe es wie Max60. Probiere es aus. Schlimmer als das WLAN kann es jedenfalls nicht werden und es wird weniger Störungen als das DLAN produzieren. (Dank des DLAN meines Nachbarn, kann ich keine Kurzwelle mehr hören!)

Signifikante gefahren außer "geht nicht" und "Paketverlust" sind nicht zu erwarten. Wobei Paketverlust bei der Dateiübertragung sehr unangenehm ist.

Ein guter Freund von mir hatte auch mal Telefonleitung verlegt, sie mit Gigabit (!) Ethernet beschaltet. Laut Messgerät wurden 95 % der Möglichen Datenrate ohne Verluste erreicht..
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.07.2015, 14:09
ohoyer ohoyer ist offline
Super-Moderator
 
Registriert seit: 27.12.2006
Ort: Koblenz
Beiträge: 3.426
Gigabit Ethernet funktioniert auch nur bei knapp 100 MHz (extra so designed worden, damit normalales CAT5 weiterverwendet werden kann), nutzt hier allerdings alle 8 Adern der Leitung und hat diverse Mechanismen der Fehlerkorrektur eingebaut. Zusätzlich werden hier mehrere diskrete Signalpegel als "differential" (also Unterschied des Pegels zu dem gleichartig invertierten Pegel auf der komplementären Ader) gemessen, was einmal die Anzahl der Signalkombinationen deutlich erhöht sowie die Störungsfestigkeit.

Im Algorithmus der Signalmodulierung hat man auch drauf geachtet, dass die Signale derart auf die Adern verteilt werden, dass Übersprechen möglichst minimiert wird.
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Friedrich Nietzsche (Werk: Jenseits von Gut und Böse, Aph. 146)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.07.2015, 17:02
Benutzerbild von Strippe-HH
Strippe-HH Strippe-HH ist offline
Funkenbändiger in Rente
 
Registriert seit: 10.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.085
Zitat:
Zitat von E_F
Hier wurden anscheinend wieder 2 Sachen durcheinandergewürfelt, die Installation soll NICHT in SEINEM Haus stattfinden sondern bei einem Kollegen.

Bei mir war der Router bis vor kurzen noch im Arbeitszimmer an einer IAE-Dose angeschlossen da für das DSL-Signal mit Pin 4+5 ja ausreichend war.
Natürlich auch 2 Adern dafür von der Telefonleitung verwendet (4DA).
Und das ging immerhin auch 10 Jahre gut.
Nun mache ich das aber über W-Lan und die Fritzbox ist in der Besenkammer wo damals die Telefonleitungen auch alle Sternförmig hin verlegt wurden.
Natürlich könnte ich wenn ich es wolle die 2 verbliebenen Adernpaare für eine Lanverbindung verwenden, aber das tut zur zeit nicht nötig.
__________________
Immer das Beste draus machen
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.07.2015, 20:51
Sauwetter Sauwetter ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 02.04.2013
Beiträge: 445
Vielleicht für die Zukunft, wenn wirklich nur 1 verdrilltes Paar vorhanden sind:
VDSL2 Mini-Modem von blackbox, gibt es bereits ab 160,-- Teuros im Set.

LG.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
PA-Anschluss aroso26 Normen und Vorschriften Neuerscheinungen 3 02.07.2014 23:26
DLE-Anschluss über RCD ? Saarbahner Elektroinstallation 5 23.01.2008 21:55
Anschluss Küchengeräte Matty0033 Elektrotechnik-Board 1 26.10.2007 19:00
Anschluss FI achim_g Elektrotechnik-Board 11 16.10.2006 13:48
BK-Anschluss Camelion Elektrotechnik-Board 9 24.09.2006 07:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.