diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > IT > Telekommunikation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.02.2015, 21:18
Dipol Dipol ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 223
KATHREIN Berechnungstool für optische Verteilung

KATHREIN bietet für das CLIK!-System ein Berechnungstool an: KATHREIN Fiber optic CLIK!

In Rosenheim setzte man bei der LWL-Verteilung von Sat.-Signalen bislang auf die Kombination von UAS 584 Quatro-LNB mit OSC 100 Opto-Sendern, wie es auch in diesem Video dargestellt ist. Ein Tool, das auf einem fremden LWL-LNB aufbaut und in dem die eigene OSC 100 fehlt, lässt sich auch auf andere Produkte gleicher Verteildämpfung übertragen und dürfte Mitbewerber freuen. Dabei sollte aber die Dimensionierung eingangsseitiger Dämpfungsglieder überprüft werden.

Das von Huber+Suhner stammende CLIK!-System wird OEM auch von anderen Anbietern wie z. B. K1/fuba oder Fracarro angeboten. Die Ferrule lässt sich vom Stecker lösen, ist somit viel kleiner als LWL mit FC/PC-Steckern von INVACOM und somit erheblich leichter in Leerrohre einzuziehen.

WARNHINWEISE:
  • Entgegen normwidriger Bewerbung von INVACOM, die vom Generalimporteuer Bauckhage und diversen OEM-Nehmern und Distributoren 1:1 weiter gereicht wird, sind Dachantennen mit LWL-LNB erdungspflichtig und in den Potenzialausgleich einzubeziehen
  • Die Schirme aller aus LPZ 0A ins Gebäude ein- oder ausgeführten Leitungen und Kabel sind möglichst unmittelbar nach dem Eintritt ins Gebäude in den Schutzpotenzialausgleich einzubeziehen
  • Dies gilt gleichermaßen für das Stromversorgungskabel wie auch metallarmierte LWL
  • Dies ist bislang mit den grauen LWL von INVACOM und OEM-Anbietern technisch nicht möglich, daher ist bei erdungspflichtiger Montage auf das zweiadrige metallfreie Erdkabel oder Konkurrenzfabrikate auszuweichen
Die Erdkabel von INVACOM sind metallfrei! Der blitzschutztechnische Gipfel ist, dass metallarmierte LWL sogar für Verwendung in Ex-Zonen angepriesen werden.

Auf der ANGAcom 2014 wurde am Stand von Bauckhage allen Ernstes geäußert, dass der Schirm nicht stromdurchflossen und daher ungefährlich sei. Wie naiv muss man sein um zu glauben, dass dies auch bei Blitzstromeintragungen so bleibt?

Künftig sind nach IEC 60728-11 und DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) zwingend metallfreie LWL für Erdkabel vorgeschrieben. Bemühungen auch noch ein gleichartiges Beispielbild für Dachantennen mit aufzunehmen waren leider erfolglos.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Verteilung im TT-Netz DIDIDO Elektroinstallation 29 05.04.2014 00:29
Verteilung an Badezimmerwand Plusplatte Elektrotechnik-Board 11 10.10.2012 19:19
Verteilung im Betrieb lirpa Elektrotechnik-Board 4 27.10.2010 18:34
Dokumentation der Verteilung Tower1311 Normen VDE BGV und andere 7 11.08.2010 17:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:45 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.