diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > IT > Telekommunikation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.02.2014, 09:33
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.469
VoIP-Mindestvorraussetzungen

Moin zusammen,

es steht der Umschluß eines analogen Telefonanschlusses an (bisheriges DSL 768 ist dort zu langsam).

Eine Möglichkeit ist nun ein VoIP-DSL-Anschluss "2000 RAM". Wie sind Eure Erfahrungen mit solch kleinen Übertragungsraten? Ist die Sprachqualität ausreichend oder hierbei eher schlecht?

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2014, 10:38
Benutzerbild von Alois
Alois Alois ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Hessen GG
Beiträge: 11.576
Hallo Olaf,

hat man Dich darüber aufgeklärt, dass mit VOIP kein Hausnotruf geht?

Ansonsten siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/IP-Telefonie

Gruß

Alois
__________________
Zum nochmaligen Lesen wenn beim Anmelden übergangen


Allgemeine Geschäftsbedingungen
zur Nutzung des Forum dieSteckdose.net


Datenschutzerklärung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.02.2014, 11:11
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.469
Moin Alois,

die Option "kein Hausnotruf" ist dem Anschlussnutzer bekannt.

Mir geht es hier um Erfahrungen mit solchen Anschlüssen. Es besteht auch die Option, den "neuen" DSL-Anschluss auf klassischer Telefonier aufzusatteln. VoIP ist aber "moderner" und damit "besser".

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.02.2014, 11:20
Benutzerbild von Alois
Alois Alois ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Hessen GG
Beiträge: 11.576
Hallo Olaf,

das lief alles über Voip-Telefonie

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-951717.html

Besser?

Gruß

Alois
__________________
Zum nochmaligen Lesen wenn beim Anmelden übergangen


Allgemeine Geschäftsbedingungen
zur Nutzung des Forum dieSteckdose.net


Datenschutzerklärung
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.05.2016, 21:55
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.438
Hallo,

man drängt mich von ISDN nach VoIP umzubauen.

Soll ich dem Druck nachgeben ?

Oder soll ich auf meinem alten Telefon bestehen ?


...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.05.2016, 21:57
Benutzerbild von NZ-Tafel
NZ-Tafel NZ-Tafel ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 353
Voip ist keineswegs besser als ISDN / Analogtelefonie! Es ist nur eines, billiger für den Netzbetreiber, da die komplette Telefonhardware wegfallen kann.

Ich bleibe bei ISDN. Habe dem Anbieter schon mit Kündigung angedroht, sollte er das "Zwangsumstellen". Bis jetzt ist nichts passiert.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.05.2016, 22:31
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.469
Moin Elt-Onkel,

die Qualität der Sprachübertragung ist eher schlechter geworden.

Den Wechsel wirst Du wohl oder übel irgendwann vornehmen müssen.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.05.2016, 23:23
Benutzerbild von lektro
lektro lektro ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 14.01.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 144
Ich habe die Umstellung von ISDN zu VoIP gerade hinter mir und bin mir noch nicht schlüssig über Vor- und Nachteile. Bisher kann ich nicht meckern, Sprachqualität ist gut und alle meine Nummern sind auch weiter nutzbar (zehn Stück, brauche ich aber nicht). Ein weiterer Vorteil: Der ganze Kladderadatsch ist weg, also NTBA mit Netzteil, Eumex mit Netzteil, Splitter. Ich habe einen 16er Internetanschluss, ja, mal sehen was wird...
__________________
MfG Johannes
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.05.2016, 23:34
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.438
Hallo,

Zitat:
Zitat von NZ-Tafel

Ich bleibe bei ISDN. Habe dem Anbieter schon mit Kündigung angedroht,
sollte er das "Zwangsumstellen".


Das wollen die Anbieter ja gerade, so eine Kündigung.

ISDN bekommt man nie wieder.

Bei uns ist "http" der Konkurrent zu Telekom.

Bei "http" gibt es aber nur VoIP.

Also soll ich Telekom kündigen,
und dann zu "http" gehen ?

Die Hardware - sprich die Kabel - sind doch bis zur Ortsvermittlungsstelle
immer noch die selben.

Wo soll da eine höhere Versorgungssicherheit herkommen ?


...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.05.2016, 23:43
Benutzerbild von lektro
lektro lektro ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 14.01.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 144
Wo der Vorteil von ISDN liegt, weiß ich nicht. Außer, dass es Internet unabhängig ist. Da liegt für mich der Hase im Pfeffer, VoIP hat keine höhere Versorgungssicherheit, jedenfalls ist das meine Erfahrung. In den zurückliegenden Jahren mit beiden Systemen war das Internet störanfälliger als das ISDN, das fiel nur einmal aus, und das auch nur kurz.
__________________
MfG Johannes
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fritzbox 7170 + Arcor Easybox + Voip cyclist Internet 5 16.11.2008 19:30
Wer nutzt hier "skipe" oder eine andere voip-distribution? Zitteraal Internet 14 11.09.2007 11:13
ISDN vs. VOIP-Anschluss der Timo Telekommunikation 5 06.03.2007 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.